Entspannen und Wohlfühlen im Sibyllenbad
Das Sibyllenbad bietet eine in Deutschland einmalige Kombination von Heilwässern: die wirkungsstarke „Katharinenquelle“ mit Radon sowie die „Sibyllenquelle“ mit natürlicher Kohlensäure. Genießen Sie die weitläufige Badelandschaft, relaxen Sie im Whirlpool, spüren Sie die wohltuende Wirkung der heilenden Anwendungen und verwöhnen Sie Körper, Geist und Seele. [Weitere Informationen]

Die schönsten Badeseen im Oberpfälzer Wald
Badespaß finden Sie an den vielen Badeseen im Oberpfälzer Wald. Schwimmen, baden und plantschen – die Seen und Weiher im Oberpfälzer Wald versprechen jede Menge Vergnügen im kühlen Nass. [Weitere Informationen]

Golfplatz in Neualbenreuth
Mit viel Feingefühl und strenger Beachtung der Naturbelassenheit geschaffen, fügt der Golfplatz des Golfclub Stiftland e.V. sich in die sanfte Hügellandschaft ein, als wäre er schon immer dort gewesen. Der anspruchsvolle Cours bietet Golfern aller Spielklassen die gewünschte Herausforderung. Vom Clubhaus, in der Mitte der Anlage, genießen Sie die herrliche Aussicht über den Platz und die idyllische Landschaft. Von April bis November haben Sie die Möglichkeit, einen Wochenend-Schnupperkurs zu buchen und sich von der Faszination des Golfsports gefangen nehmen zu lassen. [Weitere Informationen]

Naturschutzgebiet Waldnaabtal
Das ca. 180 ha große Naturschutzgebiet zwischen Falkenberg und Windischeschenbach bietet ganzjährig Naturerlebnis pur. Der Uferpfad zwischen der Blockhütte und Neuhaus ist ein echter Abenteuerspielplatz für Kinder und Junggebliebene. Hinweistafeln erzählen von Sagen und längst verschwundenen Burgen. Der 12 km lange Canõn aus bis zu 40 m hohen Granitfelsen bietet außerdem markierte Rad- und Wanderwege. Die bewirtschaftete Blockhütte (Montags Ruhetag) mit großem Biergarten lädt zur Rast ein. Einstiegspunkte: Hammermühle bei Falkenberg, Jugendherberge Tannenlohe, Ödwalpersreuth, Johannisthal bei Windischeschenbach. [Weitere Informationen]

Kulinarisches – Regionale Spezialitäten aus dem Oberpfälzer Wald
Gehen Sie im Oberpfälzer Wald auf kulinarische Entdeckungsreise und lassen Sie sich verwöhnen! Unter diesem Motto laden die Gastronomen im Oberpfälzer Wald alle Gäste in ihre guten Stuben ein. Diese sind in einfachen Dorfwirtshäusern, gepflegten Gasthöfen, urigen Zoiglstuben und auch im Gourmetrestaurant zu finden. So mancher Gastwirt verwöhnt seine Gäste unter anderem mit Spezialitäten aus der oberpfälzer Küche. "Vom Erzeuger direkt auf den Tisch, und immerzu frisch" ist das Prinzip vieler Köche. [Weitere Informationen]

Burgen und Schlösser im Oberpfälzer Wald
Der Oberpfälzer Wald ist die burgenreichste Gegend in Deutschland. Hunderte von Befestigungen waren es im einstigen "Nordgau" Kaiser Karls des Großen. Einige sind verfallen, andere zeigen imposant ihr verwittertes Gesicht. [Weitere Informationen]

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg
Von 1938 bis 1945 existierte in Flossenbürg ein Konzentrationslager. Rund 100.000 Menschen waren im Haupt- und den mehr als 100 Außenlagern inhaftiert. Mindestens 30.000 überlebten den Terror nicht. Heute erinnert eine Gedenkstätte an das Leid und den Tod der Häftlinge. [Weitere Informationen]

Basilika in Waldsassen
Die weltberühmte Basilikakirche befindet sich im Herzen der Stadt Waldsassen und wurde zwischen den Jahren 1682 und 1704 erbaut. Bedeutende Kirchenbaumeister wie Georg Dientzenhofer und Abraham Leuthner schufen hier eine der großartigsten Barockkirchen Bayerns. Die Gruft unter der Basilika gilt als eine der größten in Deutschland. [Weitere Informationen]

Wallfahrtskirche Kappl
Die Dreifaltigkeitskirche Kappl auf dem etwa 600 Meter hohen Glasberg bei Waldsassen zählt zu den beeindruckendsten Kirchenschöpfungen Deutschlands. In ihr ist die göttliche Dreifaltigkeit als Architektursymbol meisterhaft dargestellt. In allen Bauteilen dominiert bei diesem Gotteshaus die Zahl drei. Im Außenbau ist der Gedanke der Dreieinigkeit in den drei Türmen und den drei Dachreitern mit Zwiebelhauben versinnbildlicht. [Weitere Informationen]

Die Schönheit Böhmens erleben
Böhmen wird Sie mit seinen großen und auch vielen kleinen Attraktionen begeistern. Ganz nach Ihrem Geschmack bieten sich Ausflüge in das weltbekannte Bäderdreieck Karlsbad – Marienbad – Franzensbad, zur Burg Loket, in die tschechische Hauptstadt Prag oder in unsere Partnerstadt Planà an. Ein kulinarischer Geheimtipp ist zudem die Brauerei Chodovar. Neben einem Besuch des Brauereimuseums und einer leckeren Bierverkostung haben Sie die Möglichkeit in den Kellerräumen des Felsenlabyrints zahlreiche böhmische Spezialitäten zu genießen. [Weitere Informationen]

Festspiele im Oberpfälzer Wald
Der Oberpfälzer Wald hat eine Menge an Festen und Veranstaltungen zu bieten. Langeweile ist hier ein Fremdwort. [Weitere Informationen]

Konzertreihen
Kultur vom Feinsten – Kulisse alterwürdig: Die Klänge – ob klassisch oder modern – der Konzertreihen im Oberpfälzer Wald verzaubern. [Weitere Informationen]

Ferienstraßen im Oberpfälzer Wald: Glasstraße, Porzellanstraße und Goldene Straße
Alte Wege – neue Wege: Auf alten Pilgerpfaden, Handelswegen und neuen Ferienstraßen unterwegs im schönen Oberpfälzer Wald. [Mehr Informationen]

Naturpark Steinwald
Berge, bizarre Felsformationen, Wildwasser, Weiher und viel Wald charakterisieren die schöne Gegend des Naturparks Steinwald. Aus dem harten Urgestein haben Wind und Wetter steil aufragende Felsgruppen genagt, die dieser Waldlandschaft das Gepräge und dem Steinwald den Namen gaben. Mehrere Wanderrouten stehen zur Auswahl, um auf die 946 m hohe Platte, die höchste Erhebung des Steinwaldes zu gelangen. Von dort aus hat der Wanderer auf dem „Oberpfalzturm“ eine phantastische Fernsicht über sein Urlaubsgebiet im Nordosten Bayerns. [Weitere Informationen]

Resl-Garten in Konnersreuth
Durch die stigmatisierte Therese Neumann (1898 – 1962) – besser bekannt als "Resl" wurde Konnersreuth weltberühmt. In ihrem Garten, den sie selbst plante, gestaltete, pflegte und sämtliche Blumen für den Kirchenschmuck und religiöse Feste (z. B. Fronleichnam) heranzog, verbrachte sie während der Gartensaison täglich mehrere Stunden. Der Garten war als Blumengarten gestaltet, mit einer schier überbordenden Fülle an farbenfrohen Stauden und Sommerblumen. [Weitere Informationen]

Deutsches Knopfmuseum Bärnau
Das Deutsche Knopfmuseum ist ein einzigartiges Spezialmuseum und internationales Zentrum der Knopfindustrie. Gezeigt werden Knöpfe aller Art aus vier Jahrhunderten, Herstellungsabläufe und verschiedene Sonderausstellungen. [Weitere Informationen]

Wandern & Radfahren
Die Landschaft rund um Tirschenreuth ist zum Wandern und Radfahren wie geschaffen. Das nahezu endlose Rad- und Wanderwegenetz in der Grenzregion Bayern und Böhmen lädt zu gemütlichen Touren ein. Diese führen Sie durch geheimnisvolle Wälder, erlebnisreiche Natur- und Kulturlandschaften und vorbei an den zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Ein bisschen was vom Paradies hat sie schon, die Ferienregion rund um Tirschenreuth. Eingebettet in eine malerisch schöne Natur, die gewachsen in Millionen von Jahren, einem vor Begeisterung und Ehrfurcht oft die
Sprache verschlägt. [Weitere Informationen zu den Radtouren und dem Angebot "BUS & BIKE"]

Freizeithugl in Großbüchlberg
Freizeitvergnügen mit Bungee-Trampolin, Minigolf oder Pit-Pat (Hindernisbillard), Panoramablick, Restaurant, Kinderspielplatz, Vogelvoliere und der Sommerrodelbahn (760 m). [Weitere Informationen]

Umweltstation/Natur-Erlebnis-Garten Waldsassen
Der Natur-Erlebnis-Garten soll spielerische Naturerlebnisse ermöglichen. Die Natur und ihre Schönheit stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Mit Hilfe verschiedener Naturerfahrungsspiele werden Erlebnisse hervorgerufen, die das Umweltbewusstsein der Beteiligten fördern sollen. Angeboten werden hautnahe Naturerfahrungen in den Bereichen Kräuter, Bauern- und Mariengarten, Atrium, Streuobstwiese, Spielbereich und Wasser. Für die ganze Familie geeignet! [Weitere Informationen]

GEO-Zentrum an der KTB in Windischeschenbach
Superlative erwartet Sie als Besucher, wenn Sie das GEO-Zentrum an der KTB bei Windischeschenbach besuchen. Das tiefste Bohrloch (9.101m) und der höchste Landbohrturm (83m) der Erde, dazu das wohl bedeutendste geowissenschaftliche und geotechnische Forschungsprojekt, das Kontinentale Tiefbohrprogramm der BRD. [Weitere Informationen]

Geschichtspark Bärnau-Tachov
Im Geschichtspark Bärnau-Tachov erwartet den Besucher eine für Bayern einmalige museale Einrichtung. Nach archäologischen Befunden werden hier eine frühmittelalterliche, slawische Siedlung, eine Turmhügelburg und ein Hochmittelalterdorf rekonstruiert. So wird dem Besucher eine Zeitreise vom 8. bis ins 12. Jahrhundert ermöglicht. [Mehr Informationen]